Mittwoch, 01.06.2016

Tagesprogramm 1. Juni 2016

08:00  Registration und Willkommenskaffee 
   
09:00  «Konvergenz als Voraussetzung für die neue Energiewelt»
Die «neue Energiewelt» muss als Gesamtenergiesystem verstanden und betrachtet werden. Vier Trends prägen dieses Gesamtenergiesystem der Zukunft nachhaltig: Digitalisierung, Dezentralisierung, Konvergenz der Netze und Eigenverbrauch. Welche dieser Faktoren werden zu Enablern und zu Gamechangern? Welchen Einfluss haben diese Treiber auf die Geschäftsmodelle?
Michael Frank, VSE, Direktor
   
09:30 Energiepolitik in Zeiten des Umbruchs
Seit Dezember 2014 hat das Parlament die Botschaft zur Energiestrategie 2050 (das 1. Massnahmenpaket) beraten. Wie lautet das Fazit? Welches sind die nächsten Schritte? Wo stehen wir bei weiteren wichtigen energiepolitischen Themen wie beispielsweise der Lenkungsabgabe, der vollständigen Marktöffnung, der Revision StromVG und dem Stromabkommen mit der EU? Diese Themen setzen die Rahmenbedingungen für die Energiebranche und geben die Richtung vor, wohin die Reise für die Energiebranche geht.
Dr. Walter Steinmann, Direktor, Bundesamt für Energie BFE
   
10:00 Pause
   
10:30  Umbau des Energiesystems – Herausforderung und Chancen
Der Umbau des Energiesystems und der damit verbundene Wandel stellt die grossen, traditionellen Schweizer Energieversorgungsunternehmen (EVU) vor grosse Herausforderungen. Welche Chancen und Risiken ergeben sich aus dem technologischen, wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Wandel für die Energieversorgungsunternehmen? Welche Lösungsansätze wählt die Praxis und wie lauten Forderungen an Politik und Gesetzgebung?
Dr. Felix R. Graf, CKW, CEO
   
11:00 Was können dezentrale Energiesysteme leisten?
Dezentralisierung der Strukturen (Produktion und Speicherung) ist einer der grossen Trends auf dem Weg in die neue Energiewelt. Welche Möglichkeiten und neuen Geschäftsfelder eröffnen sich dank dieser Entwicklung für die Energieversorger einerseits, die Konsumenten/Prosumer anderseits? Worin besteht das weitere Potenzial der Dezentralisierung und wo stösst diese allenfalls auch an ihre Grenzen?
Marcel Morf, Alpiq InTec Management AG, Leiter Geschäftsbereich Grossprojekte & Speziallösungen
   
11:30  Zusammenfassung / Diskussion
   
  Lunch in der Networking-Zone 


Präsentationen 1. Juni 2016

Konvergenz als Voraussetzung für die neue Energiewelt
Michael Frank, VSE, Direktor

Energiepolitik in Zeiten des Umbruchs
Dr. Walter Steinmann, Direktor, Bundesamt für Energie BFE 

Umbau des Energiesystems – Herausforderung und Chancen
Dr. Felix R. Graf, CKW, CEO 

Was können dezentrale Energiesysteme leisten?
Marcel Morf, Alpiq InTec Management AG,
Leiter Geschäftsbereich Grossprojekte & Speziallösungen