Powertage 2018 im Zeichen der Digitalisierung und Dezentralisierung

Publiziert am 04.06.2018 von Dominique Farner

Die Powertage bieten für Fachpersonen aus der Schweizer Stromwirtschaft eine Bühne um die Diskussionen über die Energielandschaft zu führen, innovative Geschäftsideen und neue Technologien kennenzulernen. Angesprochen werden Fachpersonen aus Energieversorgungsunternehmen, Verantwortliche in der Strombeschaffung von Grossabnehmern, der öffentlichen Hand sowie weitere Stakeholder aus dem Energie-Ecosystem. Der Anlass wird vom Bundesamt für Energie (BFE) sowie wichtigen Vertretern von Branchenverbänden wie Electrosuisse (Verband für Elektro-, Energie- und Informationstechnik), VSE (Verband Schweizerischer Elektrizitätsunternehmen (VSE), SWV (Schweizerischen Wasserwirtschaftsverband) und swissmig (Smart Grid Industrie Schweiz) getragen.

Ausstellung ausgebucht
Die Veranstaltung ist mit 168 Ausstellern, davon neun Fachhochschulen und 15 Startups aus der Energie-Szene, ausgebucht. Dazu kommen rund 20 Partner, die die Veranstaltung mit ihrem Know-how unterstützen oder an den verschiedenen Anlässen auf dem Forum einen aktiven Part leisten. Präsentiert werden Produkte, Technologien und Dienstleistungen rund um Übertragung und Verteilung von Energie, Zentrale und dezentrale Energieerzeugung, Speicherung von Energie, Leittechnik und Energie- und Messdatenmanagement. «Die Resonanz ist sehr erfreulich und wir freuen uns, dass wir 19 Prozent mehr Aussteller als an der Vorveranstaltung aufweisen können. Mit xplor lancieren wir zudem ein neues Community-Format, welches die Vernetzung von vielversprechenden Startups mit bewährten Branchenexperten unterstützt – diese positiven Entwicklungen spiegeln die Dynamik des Marktes wider», sagt Armin Kirchhofer, Messeleiter der Powertage.

Forumsprogramm am Puls der Zeit

Die Schlüsselthemen Digitalisierung, Dezentralisierung, Konvergenz der Netze sowie Eigenverbrauch prägen die Beiträge im Powertage-Forum. Wie stellt sich die Schweizer Energiebranche auf die Veränderungen in den Strommärkten ein und wie beeinflussen die Trends zur Digitalisierung, Dezentralisierung und Dekarbonisierung die unternehmerischen und politischen Entscheide? Die täglichen Vortragsreihen, welche jeweils durch einen Branchenverband thematisch aufbereitet wurden, geben Antworten auf diese Fragen:

  • 5. Juni: Big Data, Smart Grid – Patronat: Electrosuisse
    Es referieren Experten von Firmen wie SBB, Siemens oder Adaptricity.
  • 6. Juni: Neue Märkte, neue Chancen – Patronat: VSE
    Mit Beiträgen vom VSE oder Eniwa. Unter den Referenten ist auch Pascal Previdoli, stellvertretender Direktor des Bundesamtes für Energie.
  • 7. Juni: Kraftwerk Schweiz – Patronat: SWV
    Referenten von der Hochschule St. Gallen, Small Hydro oder ALPIQ machen den Forumstag für alle Interessierten zum Muss.

Verleihung des xplor Startup-Awards
Am ersten Messetag der Powertage wird bekannt gegeben, welche drei Kandidaten aus insgesamt 15 Teilnehmern des Startup-Village für den xplor Startup-Award prämiert werden. Die Award-Verleihung findet ab 16.30 Uhr statt und wird mit einem Kurzreferat von Nilson Kufus (Mitbegründer des Startup Nomoko aus Zürich) bereichert.

Medienkontakt

powertage-farner
Head Communications
Frau Dominique Farner
+41 58 206 21 99

Downloads

Veröffentlicht unter:

Teilen